>

Sascha

 

G. H.

Home

Dezember 2010

November 2010

Oktober 2010

September 2010

August 2010

Juli 2010

Juni 2010
Mai 2010
April 2010
März 2010
Februar 2010

Januar 2010

Index
@

Sonntag, 31. Oktober 2010

 

18:04

13:21

13:18

13:13

13:12

13:11

13:07

13:00

10:06


Samstag, 30. Oktober 2010

 

19:56

13:56

13:52

13:49

13:48

13:46

13:45

13:35

10:26


Freitag, 29. Oktober 2010

 

18:54

18:49

15:21

14:46

12:13

12:12

12:11

12:05

11:30

11:22

09:57


Donnerstag, 28. Oktober 2010

 

09:20

09:16


Mittwoch, 27. Oktober 2010

 

09:54

09:40

09:38


Dienstag, 26. Oktober 2010

 

 

16:05

16:01

13:25

13:19

12:51


Montag, 25. Oktober 2010

 

19:17


Donnerstag, 21. Oktober 2010

 

11:00


Freitag, 15. Oktober 2010

 

14:57

14:33

14:23

13:58

13:51

13:44

13:27

12:50

12:49

12:44

12:34

11:34

11:26

11:21

10:29


Donnerstag, 14 Oktober 2010

 

15:15

15:13

15:11


Montag, 11 Oktober 2010

12:12


Versuchstier

Sonntag, 10. Oktober 2010, entschuldige liebe Dora, Dich habe ich heute mehr als Dir lieb sein dürfte abgelichtet. Tat mich, mit der angeblich so bedienungsfreundlichen Kamera, schwer. Einfach zu viele Optionen für ein Foto. Und wie es aussieht, muss ich dem Motiv immer noch zu sehr auf den Leib rücken und dabei wollte ich einen eingroß Teil meiner Verwandtschaft aus der Distanz ablichten.

Ich befürchte ein Desaster.

11:48

11:47

11:26


Absturz

Freitag, 8. Oktober 2010, nach langem Geplänkel eine neue Kamera gekauft, um der Anforderung der kommenden Woche gerecht werden zu können. Man hatte mich nämlich kurzerhand zum Hochzeitsfotografen erkoren. Al meine Gegenargumente, den technischen Anforderungen mit meiner alten Messsucherkamera nicht gewachsen zu sein, befreiten mich nicht von dieser Ehre.

Zuhause angekommen, installierte ich die Software der neuen Kamera und machte mich grade mit deren Bedienungsanleitung vertraut als mein wassergekühlter und angeblich so unverwüstlicher High End Rechner abstürzte. Offenbar hatte die Wasserpumpe versagt oder ein Lüfter den Geist aufgegeben, denn das System hatte sich wegen Überhitzung ausgeschaltet.

Jetzt wiederholt sich für mich eine verhaste doch vertraute Prozedur, mühsam werde ich meine Daten vom defekten Rechner kratzen, mich mit dem Support herumschlagen und schätzungsweise einen Monat warten müssen.

Ein echter Scheißdreck.

17:37


24?

Mittwoch, 6. Oktober 2010, immer noch einwenig angeschlagen. Der Tag war, nach meiner vertrauten Runde auf der A7, recht schnell vorüber. Die subjektive Wahrnehmung der Zeit ist mir ein Rätzel.

Zu dem heutigen Foto, man hatte es gut mit mir gemeint.

23:59


Würg!

Dienstag, 5. Oktober 2010, eines Tages werde ich wie ein Rockstar sterben und im schlaff an meinen eigenen Erbrochenen ersticken.

Erwachte heute Nachmittag, nach einem kleinen Nickerchen auf meiner Couch, mit Atemnot und einer Mutation von Sodbrennen. Anscheinend hatte ich - Entschuldigung jetzt wird es echt ekelig - einwenig halb Verdautes in meine Atemwege bekommen bevor mich ein starker Husten, - der mir die Sterne vor die Augen trieb - und Brechreiz vor dem ewigen Schlaf bewahrte.

Dabei hatte ich wirklich nur Eistee getrunken und ein unschuldiges Salamibrötchen verzehrt. Etwa drei Stunden erklang bei jedem meiner Atemzüge, ein Pfeifton, der dem einer rostigen Teekanne glich und noch jetzt, 00:54 Uhr, habe ich nach wiederholten spülen und Zähneputzen den Geschmack von Erbrochenen im Mund.

EVE online, zur Ablenkung.


Gaukler

Montag, 4. Oktober 2010, es ruhig angehen lassen, den die Luft ist immer noch dick und das Budget dünn und dennoch nicht auf einen großen Auftritt verzichtet.

Wieder tief, für einen kleinen Freundschaftsdienst, in die Tasche gegriffen. (1)

Ein Teilstück eines Ärgernisses wurde heute unverhofft gelöst. (2)

Gegen einundzwanzig Uhr, einen Anruf aus der Türkei entgegengenommen. (3)

23:59; den Scotch noch nicht angerührt.

16:17

(1) 5402692531254825312540254624622

(2)   21011822202224222822202233215122332371221822262235222021512

4379832495249925022495242625082491251125092

      (3) 54681425862603259025952


Zwietracht am Tag der Einheit

Sonntag, 3. Oktober 2010, wieder mal waren all meine Schlichtungsversuche unangebracht und mein Harmoniebedürfnis kontra produktiv.

14:59


copyright © e-mail@sascha-g-h.de