>

Sascha

 

G. H.

Home

Dezember 2006

November 2006

Oktober 2006

September 2006

August 2006

Juli 2006

Juni 2006
Mai 2006
April 2006
März 2006
Index

@

Freitag, 29. September 2006

20:34

Jedes Foto mit Rand ist auch vergrößert im Bestand. Einfach anklicken!

20:24

20:21

19:54

19:53

Jedes Foto mit Rand ist auch vergrößert im Bestand. Einfach anklicken!

19:50

19:48

19:39

19:34

19:33

19:32

19:30

19:29

19:24

19:14

19:11

19:10

19:05

18:57


Mittwoch, 27. September 2006

14:22

14:02

13:55

13:39

13:32

Jedes Foto mit Rand ist auch vergrößert im Bestand. Einfach anklicken!

13:22

13:17

13:14


Dienstag, 26. September 2006

16:01


Sonntag, 24. September 2006

13:49

13:48

13:46

13:31

13:25

13:24

13:22

13:21

13:13

13:05


Donnerstag, 21 September 2006

19:05

19:03

19:02

Jedes Foto mit Rand ist auch vergrößert im Bestand. Einfach anklicken!

18:58

18:51

18:50

18:48

18:46

18:45

18:43

18:40

18:38

18:34

18:32

18:29

18:23

18:20


Mittwoch, 20. September 2006

19:24

19:22

19:19

8:40

Jedes Foto mit Rand ist auch vergrößert im Bestand. Einfach anklicken!


Dreiteiler

Montag, 04. September 2006, oberflächlich erzeuge ich wieder einen durchaus akzeptablen Eindruck. Als wäre ich wahrhaftig ein dienliches Mitglied der Gesellschaft. Dennoch bin ich lediglich Blendwerk im Dreiteiler. Den meine Wege haben kein Ziel, meine Fragen bedürfen keiner Antwort und meine Antworten sind niemandem nutze.

Der authentischste Nachweis meines Präsens ist eine offene Wunde. Ihr Blut sickert durch den guten Stoff.


Vergeudung

Sonntag, 03.September 2006, begierig sog der Abfluss das verbrauchte Badewasser in seien Strudel. Aus der Resonanz seiner Gier schwoll ein Vorwurf empor. War doch das Wasser, nicht durch Blut verdickt.


10.000 EUR

Samstag, 02. September 2006, gestern hielt ich den Eurobetrag in den Händen, mit dem ich mir vor wenigen Monaten die Illusion von Freundschaft hätte erwerben können - ein Schnäppchen.


Auswüchse

Freitag, 01. September 2006, infizier meine finsteren Gedanken, mit Eiter aus alten Wunden. Schlucke das schwarze Wasser aus den Brunnen der Erkenntnis. Gebäre unter Schmerzen, die Auswüchse der mir entgegengebrachten Verachtung und töte diese.


copyright © e-mail@sascha-g-h.de